Protokoll der 15. Delegiertenversammlung des BirdLife St. Gallen

Samstag 8. April 2017, 15.00-16.00 im Restaurant TELLER17 in Buchs

Vorstand:

Jerry Holenstein, Präsident

Jonas Barandun

Silvia Rüegg

Theo Scheidegger

Hans Leuzinger

Kati Rutz

Esther Wullschleger Schättin

Die Traktandenliste wurden allen Sektionen mit der Einladung zugeschickt, die Jahresrechnung 2016 ist auf der Webseite von BirdLife St. Gallen einzusehen.

  1. Begrüssung

Der Präsident Jerry Holenstein begrüsst die Delegierten, Mitglieder und geladenen Gäste zur 15. Delegiertenversammlung. Insbesondere begrüsst er den Stadtrat Ludwig Altenburger, die Ehrenmitglieder Kurt Moor und Erich Müller, als Vertreter von BirdLife Schweiz Stefan Bachmann (Ornis-Redaktor) und Pascal König, sowie Guido Ackermann vom Amt für Natur und Landschaft des Kantons SG.

Entschuldigt haben sich Dominik Thiel, Theo Scheidegger, Kuno Feurer, Kurt Anderegg und Dieter Weideli, sowie Xaver Jutz von BirdLife Zürich, Roland Meier von BirdLife Glarnerland, und BirdLife Fürstentum Lichtenstein.

  1. Präsenzkontrolle

Insgesamt sind Delegierte aus 17 Sektionen anwesend. Mit dem Vorstand und den Gästen sind es 39 Teilnehmende.

  1. Wahl der Stimmenzähler

Als Stimmenzähler wird Martin Brägger (Mosnang) vorgeschlagen und mit Applaus gewählt.

  1. Protokoll der DV vom 9. April 2016 in Lichtensteig

Das Protokoll der DV 2016 ist auf der Homepage www.birdlife-sg.ch einsehbar. Ein Verlesen wird nicht gewünscht. Es wird ohne Gegenstimme genehmigt und mit Applaus verdankt.

  1. Jahresbericht 2016

Der Präsident berichtet über die allgemein schwierige Lage des Naturschutzes, über die Vorstandsarbeit, Anregungen aus den Sektionen und die Kommunikation, sowie die Weiterbildung. Den Jahresbericht des Präsidenten findet man im Anhang.

  1. Jahresrechnung 2016

Die Jahresrechnung schliesst bei Einnahmen von Fr. 51’750.83 und Ausgaben von Fr. 47’569.55 mit einem Gewinn von Fr. 4181.28. Es wird keine Diskussion gewünscht.

  1. Revisorenbericht (Antrag Abnahme der Rechnung)

Die Revisoren Toni Koller und Susanna Züger haben die Rechnung 2016 geprüft und für korrekt befunden.

Ihr Antrag, die Jahresrechnung zu genehmigen, den Kassier Hans Leuzinger mit bestem Dank für die gewissenhafte Arbeit zu entlasten, und dem gesamten Vorstand sowie den übrigen Funktionären für ihre uneigennützige Arbeit Dank und Anerkennung auszusprechen, wird angenommen und mit Applaus verdankt.

  1. Mitgliederbeiträge 2016

Die Mitgliederbeiträge bleiben gemäss Antrag des Vorstandes unverändert:

Fr. 13.- für Einzelmitglieder

Fr. 16.- für Familien

Fr. 50.- für Gönner

Fr. 100.- für Firmen

Vorläufig unverändert bleibt auch der Beitrag an BirdLife Schweiz. Wie an der letztjähigen DV erläutert wurde steht eine Erhöhung des Beitrags an den nationalen Dachverband ab 2018 an.

  1. Informationen von SVS/BirdLife Schweiz

Pascal König, der beim SVS als Projektleiter Landwirtschaft wirkt, berichtet über die Arbeit des SVS im vergangenen und über die Programme des laufenden Jahres. Im letzten Jahr lag der Schwerpunkt auf der Kampagne «Biodiversität im Siedlungsraum», wozu der SVS auch eine informative Broschüre herausgegeben hat. Dieses Jahr liegt der Fokus auf dem Schwerpunktthema «Wasser im Siedlungsraum». Dabei klärt der Dachverband über verschiedene Möglichkeiten auf, Gewässer im Siedlungsraum möglichst naturnah zu gestalten und so einen Mehrwert für die Natur und die Bevölkerung zu schaffen.

Wie jedes Jahr wird zudem wieder die Kampagne «Stunde der Gartenvögel» durchgeführt (5.-7. Mai), in deren Rahmen die Bevölkerung zur Angabe von Gartenvogelbeobachtungen motiviert wird. Die lokalen Vereine können selbständig einen Anlass dazu durchführen – auch immer eine gute Chance, neue Mitglieder zu gewinnen. Die Beobachtungsmeldungen nimmt der SVS gerne entgegen. Zur Sensibilisierung der Bevölkerung können die Vereine zudem Veranstaltungen im Rahmen des «Festival der Natur» (www.festivaldernatur.ch) vom 18.-21. Mai 2017 melden.

  1. Programm 2017

Das Programm von BirdLife St. Gallen läuft weitgehend in den Sektionen ab.

Die Vorbereitungen für den Feldornithologenkurs Fürstenland laufen auf Hochtouren. Er startet am 16. Jan. 2018. Die 20 Theorieabende finden in der Clientis Bank in Uzwil und im Naturmuseum St. Gallen statt. 16 Exkursionen sind geplant. Der Kurs dauert eineinhalb Jahre und schliesst mit der Prüfung ab. Mitglieder einer Sektion BirdLife SG bezahlen für den Kurs Fr. 1’050.- und übernehmen die Kosten für Kursunterlagen und eigene Spesen. Interessierte können sich sofort per Mail Unterlagen bestellen und sich anmelden. Der Kurs ist auf 20 Teilnehmende beschränkt.

Die nächste Präsidententagung findet am 20. Jan. 2018 statt, die nächste Delegiertenversammlung am 14. April 2018.

  1. Umfrage

Jerry Holenstein gibt bekannt, dass BirdLife St. Gallen jetzt, rückwirkend bis zur Gründung, die Steuerbefreiung im Kanton SG hat. Das bedeutet, dass Zuwendungen und auch Mitgliederbeiträge von den Steuern abgezogen werden können. Dasselbe ist für alle Sektionen möglich (einige haben dies schon), wozu beim Kantonalen Steueramt ein Gesuch eingereicht werden muss. Bei Bedarf hilft Jerry Holenstein gerne damit.

Die nun einheitlich, schweizweit in gleicher Weise über das Internet erfassten Statistiken sollten möglichst unverzüglich ausgefüllt werden. Erst 11 von 32 Sektionen haben die Statistik ausgefüllt.

Jean-Marc Obrecht bedankt sich beim Vorstand für seine Arbeit und regt an, die Einrichtung einer Geschäftsstelle auf sehr kleinem Niveau zu prüfen.

Guido Ackermann dankt dem Vorstand und den Delegierten für ihre wertvolle Naturschutzarbeit, die insbesondere auf lokaler Ebene ganz wichtig sei. Von seiten des Kantons könnte dies nicht alles geleistet werden. Im Amt läuft derzeit sehr viel. Es wird eine Biodiversitätsstrategie bis Ende 2017 beschlossen und eine Neophytenstrategie bis Spätsommer erarbeitet.

Martin Brägger teilt mit, dass sich die Sektion Mosnang zur Durchführung der nächsten DV zur Verfügung stellen würde. Dieser Vorschlag wird gerne angenommen.

Für die DV 2019 stellt sich voraussichtlich Diepoldsau zur Verfügung.

Zum Schluss bedankt sich Jerry Holenstein bei

Edith und Ludwig Altenburger mit ihrem Team für die Exkursion zu den Gewässern im

Siedlungsraum Buchs,

Stefan Bachmann und Pascal König für ihre Ausführungen und Informationen aus dem SVS,

den Vorstandsmitgliedern für die engagierte Mitarbeit,

den verschiedenen Helfern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Dienste der Natur,

den geschätzten Delegierten für die Unterstützung.

Damit schliesst Jerry Holenstein die 15. Delegiertenversammlung.

Protokoll: Esther Wullschleger Schättin

Protokoll der 15. Delegiertenversammlung des BirdLife St. Gallen